Wenn die Dokumente immer mehr werden

Meldebestätigung, Zeugnisse, Dienstverhältnisse, Versicherungspolicen oder andere Unterlagen können sich im Lauf des Lebens durchwegs anhäufen. Irgendwann verliert man über die angesammelten Zetteln den Überblick. Abhilfe schaffen Mappen, in welchen sehr wohl die Dokumente fein säuberlich geordnet werden können. Wichtig ist, dass die Mappen jedoch immer wieder auf Aktualität eingesehen werden, sodass alte, nicht mehr gültige Verträge oder nicht mehr brauchbare Dokumente wie Unterlagen entfernt bzw. aussortiert werden.

Die Beschriftung

Ein Vorteil von Mappen ist, dass diese beschriftet werden können. So ist es binnen weniger Handgriffe möglich nicht nur die richtige Mappe zu finden sondern auch im Innenleben der Mappe zu wissen, in welchem Register nach etwas gesucht werden kann. Zudem bieten die Mappen einen aufgeräumten Blickfang und beweisen, dass der Besitzer der Mappen durchwegs kontrolliert ist und auf Grund von hoher Selbstdisziplin immer wieder seine Dokumente in Ordnung gebracht hat.

Mappen können auch anders verwendet werden

Doch Mappen müssen nicht immer für Dokumente oder Schriftstücke verwendet werden. So kann man in Mappen Erinnerungen aufheben, Fotos einsortieren oder auch sonstige Dinge einordnen. Der Kreativität bleiben keine Grenzen gesetzt – und es bleibt ordentlich.